top of page

Zitronenwasser – eine tägliche Routine, die Dein Gesundheitslevel nachhaltig anheben wird

Heute möchte ich Dir eine Routine vorstellen, die es wirklich in sich hat. Und damit meine ich nicht ein reißerisches Versprechen, dass Du damit X Kg abnehmen kannst. Ich meine damit vielmehr, dass Dich diese kleine, aber sehr feine Anpassung innerhalb Deiner Tagesroutine, auf ein komplett neues Gesundheitslevel heben wird - versprochen!

Ich setze mal voraus, dass Dir bereits bewusst ist, wie wichtig das Trinken von gefiltertem und am besten strukturierten Wasser ist. Ebenso setze ich voraus, dass Du weißt, wie viel man in etwas trinken sollte. Daher fokussier ich mich in diesem Beitrag auf die Dinge, die das regelmäßige Trinken von Zitronenwasser ausmacht.

Fangen wir erst einmal damit an, was ich überhaupt unter dem regelmäßigen Trinken von Zitronenwasser verstehe.

Frisch zubereitetes Zitronenwasser ist denkbar einfach. Man nehme ein großes Behältnis wie eine Kanne, Karaffe (mind. 1-1,5l) oder vergleichbares. Fülle es mit reinem gefilterten und am besten auch strukturierten Wasser (nicht über 60 Grad erwärmen, dass sonst wichtige Vitamine zerstört werden) und erweitere es um eine frisch gepresste Zitrone (am besten eine Bio-Zitrone). Dieses nun fertige Zitronenwasser trinkst Du nun über den Tag verteilt immer, wenn Du Durst hast. Voila! Denkbar einfach, oder?

Natürlich kannst Du auch ab und zu das Ganze mal um Honig oder Bio-Kräuter (z.B. Minze) ergänzen, aber das Prinzip ist eigentlich, dass Du es pur belässt und es einfach anstelle von Wasser trinkst.

Kommen wir aber nun zu den spannenden Punkten, die diese kleine Anpassung deiner Trinkroutine so besonders machen:


Energetisiert, Hydratisiert & remineralisiert

Es ist bewiesen, dass bereits der Duft von Zitronen die Stimmung aufhellen und die körpereigene Energie ankurbeln kann. Das Gleiche gilt natürlich auch für das zitronig frische Wasser. Auch der entgiftende Effekt des Wassers kann für einen Energie-Kick sorgen, da du dich insgesamt fitter fühlst. Durch die Zugabe von Zitrone zu dem Wasser wird es wieder „lebendig“ bzw. gut bioverfügbar und durch den frisch und fruchtig Geschmack, neigt man in der Regel auch dazu, mehr zu trinken, was Deine Vitalität ungemein unterstützt.

Über die Nacht leeren sich unsere Flüssigkeitsspeichert unseres Körpers, daher empfiehlt es sich auch direkt nach dem Aufstehen direkt mit einem großen Glas Zitronenwasser zu starten. Außerdem wirst Du so auch gleich mit einer ersten Ration Vitamin C, Kalium, Calcium, Magnesium, Zitronensäure und Pektinen versorgt. Bei mir hat es oftmals sogar einen so starken Energiekick erzeugt, dass ich keinen Kaffee mehr brauchte – und das heißt schon was 😉


Reinigt Leber & Nieren

Das in der Zitrone enthaltende Citrat (ein Teil der Zitronensäure) löst Nierensteine auf und beugt Nierensteinneubildung vor. Zusätzlich werden Enzyme in der Leber aktiviert, die die Entgiftung unterstützen. Zitronenwasser liefert von allen Fruchtsäften die größte Citratmenge.


Förderung der Verdauung und Hemmung der Fettaufnahme

Die Säure in der Zitrone kurbelt die Gallenproduktion der Leber an, was sich im Körper positiv auf die Fettverbrennung, der Proteinverdauung und bei Verstopfungen auswirkt. Außerdem schränken die Pektine zusätzlich die Fettaufnahme im Körper ein und sorgen durch Aufquellen im Magen für ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl.


Stärkt und entlastet das Immunsystem und erhöht die Eisen-Aufnahme

Aufgrund der bereits oben genannten Punkte, die automatisch einen positiven Effekt auf Dein Immunsystem haben, hat der Vitamin-C-Gehalt der Zitronen natürlich auch noch einen ganz relevanten Beitrag. Er wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und antioxidativ und unterstützt zusätzlich noch die Eisenaufnahme im Körper. Insbesondere Frauen, die gerne mal zu Eisenmangel tendieren, sollten diesen Vorzug unbedingt im Hinterkopf behalten.

PS: Die antibakterielle Wirkung vom Zitronensaft ist sogar so gut, dass man Zitronensaft auch zur Desinfektion von bakteriell belastetem Wasser verwenden kann, wie ein Forscherteam der argentinischen University of Buenos Aires herausfand. Bereits eine 2-prozentige Zugabe von Zitronensaft ins verschmutzte Trinkwasser konnte nach 30-minütiger Einwirkzeit die dort befindlichen Cholera-Bakterien abtöten.


Entsäuert den Körper und hilfreich gegen Gelenkschmerzen

Obwohl es im ersten Moment nicht glaubwürdig klingt, da Zitronen eine sauer schmeckende Frucht sind, wird sie im Körper basisch verstoffwechselt und trägt so zur Entsäuerung des Körpers bei. Ein einfaches Mittel, um Sodbrennen und Völlegefühl sowie schmerzenden Gelenken (durch Auflösung der schmerzhaften Harnsäureablagerungen und Verhinderung einer Neueinlagerung) entgegenzuwirken


Heilt Schleimhäute und Magengeschwüre

Mittlerweile weiß man, dass obwohl die Zitrone Säure enthält und man dazu neigt anzunehmen, dass diese entsprechend aggressiv ist, dass meist genau das Gegenteil der Fall ist. Regelmäßiges trinken von Zitronensaft kann nicht nur bei der Heilung von Magengeschwüren maßgeblich helfen, sondern auch Magenschleimhäute regenerieren. Insbesondere bei allergiebedingten Schleim- und Bindehautentzündungen und hat sich der Einsatz von Zitronenwasser als enorm hilfreich erwiesen.

Ich denke ich habe nicht zu viel versprochen. Es macht einen riesigen Unterschied, ob ich über den tag normales Wasser oder eben Zitronenwasser trinke. Bei mir hat sich das mittlerweile so in meine Routine eingegliedert, dass mir normales Wasser so langweilig vorkommt, dass ich am liebsten nie wieder Normales trinken will.


Probiere es daher am besten selbst mal aus du schaue was es mit Dir macht. Bin sehr gespannt auf Deine Erfahrungsberichte!


Von Herz zu Herz, Daniela



Disclaimer – Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Heilpraktikerin bin. Alle von mir auf awakenyourselfnow getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Mittel und Rezepte ergeben sich aus meinen persönlichen Erfahrungen bei ihrer Ver- und Anwendung. Sie dienen der Information und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Infos und Rezepte nachmachst, tust du das auf eigene Verantwortung.

Bei den Produkt-Links handelt es sich teilweise um Affiliate-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen – für dich entstehen dabei keinerlei Kosten und du unterstützt meine Arbeit. Herzlichen Dank und alles Liebe für Dich



0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


[Originalgröße] AWAKENYOUSELFNOW.png
bottom of page